Elektrostatische Eigenschaften für den Explosionsschutz

DEKRA ermittelt die elektrostatischen Eigenschaften zur Vermeidung von Zündgefahren

DEKRA prüft und beurteilt, ob und in welcher Form elektrostatische Zündgefahren auftreten können.

Sie als Hersteller wollen wissen, in welchen Bereichen, in welchen Zonen, für welche Explosionsgruppen und unter welchen Voraussetzungen Ihr Produkt sicher eingesetzt werden kann? Sie sind sich nicht sicher, ob Sie unter den Scope der Richtlinie 2014/34/EU (ATEX-Richtlinie) fallen? Kein Problem, DEKRA unterstützt Sie in allen Fragen der Elektrostatik.

Das DEKRA Komplettpaket für Hersteller:

  • Widerstandsmessungen (Oberflächen- und Durchgangswiderstand, Ableitwiderstand)
  • Aufladungsmessungen
  • Kapazitätsmessungen
  • Ermittlung der Durchschlagsspannung dünner, isolierender Beschichtungen

Auch für Anlagenbetreiber halten wir ein maßgeschneidertes Komplettpaket bereit. Ob Messung vor Ort, konkrete elektrostatische Zündquellenanalyse oder Gutachten zu Ihrer Anlage, DEKRA ist der starke Partner an Ihrer Seite. Doch mit reinen Messungen und Analysen lassen wir Sie nicht allein. Bei Bedarf zeigt DEKRA Wege zur Vermeidung unerwünschter elektrostatischer Auf- und Entladung in Ihrem Betrieb und an Ihren Anlagen auf.

Das DEKRA Komplettpaket für Betreiber:

  • Widerstandsmessungen (z.B. Ableitwiderstand von Fußböden)
  • Messungen zum Potentialausgleich
  • Kapazitätsmessungen an isoliert eingebauten, leitfähigen Gegenständen (z.B. Flansche)
  • Messungen zur Aufladungshöhe unter bestimmten Prozessbedingungen

Interesse an mehr Details? Hier finden Sie eine Übersicht mit Beispielen, welche Stoffe und Anwendungen auf Basis welcher Normen von DEKRA untersucht werden:

Untersuchung der elektrostatischen Eigenschaften

Einige Beispiele für unsere Untersuchungen

Aufgabenstellung Beispiele Prüfgrundlage, Hinweise und Vorteile
Prüfung von Kunststoffgegenständen und Glaswerkstoffen Membranen, Dichtungsbänder, Abdeckungen, Behälter,
IBCs, Gerätekomponenten, Transportbehälter, Rohrleitungen
Widerstandsmessungen z.B. nach IEC 60093 oder IEC60167
Ladungstransfermessungen z.B. nach EN 13463-1, Technical Report TR 50404:2003 oder IEC 60079.
Prüfung von textilen und beschichteten Geweben Filtermedien (einschließlich Filterpatronen), konfektionierte Textilien und  textile Flächengewebe, Kleidung und andere technische Textilien

Prüfung z.B. nach DIN 54345-1, DIN 54345-5, DIN EN 1149 und anderen relevanten und zutreffenden Prüfnormen.

Prüfung von Schläuchen Förderschläuche, Elastomer-Schläuche, Hydraulikschläuche, Schläuche mit Spiralwendel oder Druckträgerlage, u.v.m. Prüfung z.B. nach DIN EN ISO 8031, DIN EN 12151 oder anderen Regelwerken.
Sicherheit beim Einsatz von Beschichtungen und Lackierungen Gehäuse mit beschichteten oder lackierten Oberflächen für den Ex-Bereich, Inliner von Verpackungsmaterialien und Schläuchen, u.v.m. Elektrische Durchschlagfestigkeit der Beschichtung zur Vermeidung von Gleitstielbüschelentladungen gemäß IEC 60079-0 und DIN EN 60243-2 (IEC 60243)
Prüfung von ableitfähigen und isolierenden Folien Folien für Liner, als Verpackungsmaterial oder zur Beschichtung von Gegenständen Durchschlagfestigkeit bzw. die durchgängige Ableitfähigkeit unter normierten Bedingungen
Prüfung von einfachen Produkten, die keine Geräte im Sinne der Richtlinie 2014/34/EU darstellen (Simple apparatus)

Handbetätigte Ventile, Werkzeuge, Klappen, Erdungsklammern/ Erdungsklemmen, u.a.

Gern überprüfen wir für Sie auch, ob Ihr Produkt die Anforderungen der RL 2014/34/EU erfüllt.
Beurteilung auf Basis des Technical Report TR 50404:2003 „Code of practice for the avoidance of hazards due to static electricity“ (Cenelec Report) bzw. der Technischen Regeln für Betriebssicherheit TRBS 2153 (ehemals Berufsgenossenschaftliche Regel BGR 132)
Prüfung von Behältern und Containern IBC, Gehäuse, Kanister für brennbare Flüssigkeiten Untersuchung der elektrostatischen Eigenschaften gemäß Technical Report TR 50404:2003 bzw. TRBS 2153
Prüfungen  von Arbeitsmitteln für den Berg- und Tunnelbau Fördergurte, Anker, Flach- und Spirallutten, Schläuche u.v.m.

Elektrostatische Eigenschaften gemäß DIN 22100

Prüfung von persönlicher Schutzausrüstung Chemikalienschutz-anzüge und Atemschutzgeräte zum Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen Anwendungsfallspezifisch und praxisrelevant …In Zusammenarbeit mit unserer Abteilung für persönliche Schutzausrüstung
Messungen vor Ort an Anlagen und Gebäuden Prüfung von Bodenbelägen, Kapazitätsmessung an isoliert eingebauten Flanschen, Erdungsmessungen, Messungen der Aufladungshöhe bzw. Messung abklingender Ladungen Messung und Bewertung von Prozessen und Anlagen zum Schutz vor ungewollten elektrostatischen Entladungen mit Hilfe unseres mobilen Messequipments.
Prüfung von Stäuben und Flüssigkeiten Bewertung von Förder-, Misch und Füllvorgänge Widerstands- bzw. Leitfähigkeitsmessungen von Stäuben z. B. nach DIN EN 61242-2-2 und von  Flüssigkeiten gemäß DIN 51412-1 zur Beurteilung von getroffenen oder notwendigen Schutzmaßnahmen für die sichere Prozessführung

Weiterer Erklärungsbedarf? Dann begleiten Sie doch zusammen mit unseren Experten die Prüfung Ihres Prüflings im DEKRA Labor und lassen sich dabei unsere Untersuchungen erklären.

Interesse an Fortbildung? Hier finden Sie unser aktuelles Seminarangebot zum Thema: Seminarangebot

Leistungen

Fragen?

Dirk Wessels
Fon +49 234.3696-103
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kontakt

DEKRA EXAM GmbH
Dirk Wessels
Fon +49 234.3696-103
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!