Diese Website verwendet Cookies, um das Verhalten ihrer Nutzer zu verstehen und die Benutzung der Webseite zu verbessern. Wenn Sie mit der Nutzung der Website fortfahren ohne Ihre Cookie-Einstellungen anzupassen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Prüfung für den Weiterbetrieb von Windenergieanlagen nach 20 Jahren

Windenergieanlagen werden in der Regel für eine Entwurfslebensdauer von 20 Jahren ausgelegt und auf Basis einer Typenprüfung genehmigt. Um nach dem Erreichen dieses Alters nicht den Betrieb einstellen zu müssen, ist der Nachweis des sicheren Weiterbetriebes der Anlage zu erbringen.

DEKRA führt zeitnah und kundenorientiert diese Prüfung durch. Auf der Grundlage von Richtlinien und Regelwerken in der Fassung, welche vor 20 Jahren Grundlage der Genehmigung für die Errichtung und den Betrieb waren (DIBt-Richtlinie) sowie dem aktuellen Stand der Technik prüft DEKRA insbesondere:

  • Standsicherheitsrelevante Bauteile
  • Lastabtragende Komponenten
  • Funktionsfähigkeit der Sicherheitseinrichtungen
  • Anlagensteuerung
  • Bremssysteme

DEKRA bedient sich hierbei der praktischen und analytischen Methode. Die praktische Methode befasst sich mit:

  • Inspektion der WEA
  • Schwachstellenanalyse
  • Sichtprüfung Fundament
  • Turmkonstruktion hinsichtlich etwaiger Schäden
  • Rotorblattprüfung
  • Blitzschutzsystem
  • Lockerheitskontrollen von Schraubverbindungen
  • Standsicherheitsrelevanten Verbindungselementen
  • Sichtprüfung der Anlagensteuerung und elektrotechnische Einrichtungen hinsichtlich Befestigung, Beschaffenheit, Verfärbung etc.

Bei der analytischen Methode ermittelt DEKRA die Restlebensdauer anhand der anlagenspezifischen Berechnung oder durch Simulation der Anlage. Dabei erhält der Betreiber eine treffsichere Aussage bezüglich der Zuverlässigkeit und Wirtschaftlichkeit seiner Anlage. Windenergieanlagen haben in der Regel eine Reserve in Bezug auf ihre Haltbarkeit, da die tatsächliche Belastung der WEA am Standort meist unter der für die Typenprüfung errechneten Belastung liegt.

Unabhängig davon führen wir Dokumentenprüfungen durch, Sie erbringen ggf. den Nachweis der geringeren Betriebsbeanspruchung und DEKRA ermittelt die Reserven der Anlage.

Leistungen

Fragen?

Dirk Wessels
Fon +49 234.3696-103
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kontakt

DEKRA EXAM GmbH
Dirk Wessels
Fon +49 234.3696-103
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!